Foliengewächshaus

Das Foliengewächshaus eignet sich für jeden, der ein wenig Hobbygärtner spielen möchte. Durch die Folie werden sich aber nicht nur Vor-, sondern auch Nachteile weisen.

Das Foliengewächshaus



Bei einem Foliengewächshaus handelt es sich um ein Gewächshaus, das frei stehend ist. Anstelle des Glases oder des Kunststoffes sind Folien um das Gewächshaus angebracht. Um das Gewächshaus befinden sich kleine Stahlrohre, an denen die Folie aufgespannt werden kann. Diese sollte aber nicht zu locker und auch nicht zu fest gespannt werden, damit die Folie nicht einreißt. Der Aufbau des Foliengewächshauses kann sehr vielseitig sein. Egal, ob es sich um ein tunnelartiges Gewächshaus, oder um Kleingewächshaus handelt - es wird immer viel Freude bereiten.

Materialien

Die Folie ist aus einer speziellen Kunststoffmischung, damit auch eine gewisse Widerstandsfähigkeit gegeben ist, wenn Regen, Hagel oder Wind auf die Folie einwirken. Je nach Zusammensetzung der Folie ist auch die Luftdurchlässigkeit gegeben. Es sollte sich schon im Vorfeld informiert werden, wie durchlässig die Folie ist, damit gewisse Vorrichtungen für die Belüftung getroffen werden können.

Vorteile

Der größte Vorteil ist wohl beim Preis zu nennen. Das Foliengewächshaus kann schon zu sehr günstigen Preisen gekauft werden, und bietet trotzdem einen gewissen Komfort. Der Aufbau gestaltet sich sehr einfach. Es muss nicht darauf geachtet werden, dass es zu Bruch geht, und bei Belieben kann es im Garten, mit ein wenig Zeitaufwand versetzt werden.

Nachteile

Die Nachteile richten sich meist an der Folie aus. Da nicht jede Folie auch eine gute Belüftung zulässt, bleibt oft nur das Lüften mittels Eingang. Dadurch kann aber auch Zugluft entstehen. Wenn es direkte Sonnenbestrahlung gibt, kann sich das Foliengewächshaus sehr rasch erwärmen. Die Temperaturen können sehr beträchtlich ansteigen. Da die Umluft fehlt, bleiben die Temperaturen auch noch lange Zeit im Gewächshaus, wenn es eigentlich schon abgekühlt hat. Durch die Folie kann es sehr rasch zu Temperaturschwankungen kommen, die aber wiederum zu einer Luftfeuchtigkeit führen können, die nicht rasch reguliert werden kann. Durch diesen Umstand ist der Pilzbefall der Pflanzen um einiges begünstigt. Die Folien haben meist auch nur eine Lebensdauer von 3 bis 5 Jahren. Durch Verschmutzungen und Verwitterungen kann die Folie lichtundurchlässig werden. Auch bei mechanischer Belastung kann die Folie leicht reißen.