Salat anbauen

Salat kann eigentlich schon von Mitte März bis August gesät werden. Die Pflanzen sollten in 14 Tages Abständen eingesetzt werden, damit immer Salat geerntet werden kann.

Salat ernten den ganzen Sommer lang



Salat eignet sich immer hervorragend, um bei Speisen zugereicht zu werden. Diese kalorienarme Gemüseart kann mit einfachen Schritten auch selbst angebaut werden. Salat wird zur Gruppe des Blattgemüses gezählt und stellt schon seit Ewigkeiten eine Kulturpflanze dar. Deswegen ist es auch ein Kinderspiel, Salat anzubauen. Salat fördert nicht nur die Gesundheit, sondern ist auch besonders schmackhaft. Da der Salat einfach angebaut werden kann, greifen immer mehr Menschen auf diese Alternative zurück und bauen diesen im Garten oder auf dem Balkon, selbst an. Der Salat kann entweder mit Samen eingesetzt werden, oder aber auch mit fertigen Jungpflanzen. Beide Alternativen sind im Baumarkt zu kaufen. Die Jungpflanzen eignen sich aber besser, denn bei den Samen ist die Dosierung ein wenig schwieriger. Das Säen oder Pflanzen sollte in Abständen von 14 Tagen durchgeführt werden, denn nur so kann den ganzen Sommer über, das köstliche Gemüse verzehrt werden. Damit der Salat gut wachsen kann, sollte das Erdreich aufgelockert werden. Außerdem sollte es vorab mit ein wenig Humus behandelt werden, damit die kleinen Salatpflanzen auch die benötigten Nährstoffe ziehen können.

Die Salatpflanzen können zwischen März und August ausgesät werden. Die kleinen Salatpflanzen sollten aber nicht zu tief in das Erdreich eingesetzt werden, da ansonsten die Salatköpfe nicht ordentlich wachsen können. Dies kann dann mitunter ein Grund sein, warum die Salatköpfe sehr klein gehalten sind. Beim Abstand zu den anderen Salatpflanzen ist immer auf die Sorte zu achten, denn hier gibt es sehr große Unterschiede. Salat kann den ganzen Sommer über geerntet werden.